Start

Am »Rheinkilometer 614« – in den Steillagen von Leutesdorf am Mittelrhein – gibt es das Weingut Sturm nunmehr im achten Jahr. Anfangs ein Geheimtipp, haben wir inzwischen unseren Platz hier am nördlichen Mittelrhein erobert.

Das findet auch der »Vinum« Weinguide 2019. Die Jury hat uns als „Aufsteiger des Jahres” im Anbaugebiet Mittelrhein ausgezeichnet und den zweiten Stern verliehen. Damit gehören wir laut Urteil der Tester zu den Top-8-Betrieben zwischen Bonn und Bacharach. „Nach der bereits starken 2016er Kollektion tischt Biowinzer Martin Sturm eine rundum überzeugende 2017er Palette auf, die wieder durchgängig eine klare Handschrift aufweist.” Dieses Lob freut uns besonders, weil die Vielfalt des Rieslings und die Klasse des Terroirs gewürdigt wurden. Von trocken über halbtrocken bis zur fruchtigen Spätlese („die zu den besten ihrer Kagteorie in 2017 gehört”, so das Urteil der Jury). Lesen Sie die gesamte Rezension hier.

Und lernen Sie uns kennen. Fordern Sie unsere Weinliste an. Gern empfangen wir Sie in der Advents- und Weihnachtszeit, bitten lediglich um kurze Terminabsprache. Hier erreichen Sie uns.

Am Start (v. links): Johannes, Martin, Heike und Jakob Sturm

Der Start wäre schon mal geglückt. Vier mal Sturm, im achten Jahr in Leutesdorf:  (von links) Johannes, Martin, Heike und Jakob.

 

  • Auch der »Gault&Millau« 2019 vergab für sämtliche eingereichte Weiß- und Rotweine zwischen 84 und 86 Punkte – und bestätigt damit die überdurchschnittlich gute Qualität in der Breite des gesamten Sortiments.
  • Unseren Umgang mit der Rebsorte Kerner lobte nicht nur die Gault&Millau-Redaktion, sonndern auch die Wein-Kritikerin des »Bonner Generalanzeigers«. Und würdigt damit unsere Bemühungen, eine einst am Mittelrhein sehr weit verbreitete Rebsorte, die heute fast verschwunden ist, zu erhalten – und zeitgemäß auszubauen (die gesamte Rezension vom 29. August 2018 finden Sie hier.)
  • Gute Noten auch bei der großen Mittelrhein-Verkostung des Genuss-Magazins »Falstaff« (Ausgabe Juni 2017): Unser trockener 2015er Riesling Kabinett „Steinbruch” sowie die feinherbe 2015er Spätlese „Ohm Johann” erhielten 88 von 100 Punkten. Der fruchtsüße 2016er Riesling Kabinett „Steinbruch” ging mit 90 von 100 Punkten durch die Ziellinie.
  • Auf der Bestenliste Schaumwein des Blogs »Originalverkorkt« sind wir ebenfalls vertreten. „Ich war begeistert. Unbedingte Riesling-Sekt-Empfehlung” (ausführlich dazu hier).
  • Der »Mittelrhein-Weinführer« lobt unsere Weine als „bemerkenswert reintönig, reif und von schlanker Statur. Martin Sturm demonstriert abermals, welches mineralische Potential in den Leutesdorfer Böden schlummert” (mehr dazu hier).
  • „Sturms Weine”, urteilte die »Rhein-Zeitung«, „zeigen einen eigenen Charakter. Schlank und betont mineralisch, erzählen sie viel über die Böden, von denen sie stammen.”  Das gesamte Porträt – mit Wein-Beschreibungen – finden Sie hier.

Wo der Wein wächst:    Einen besonders stimmungsvollen Eindruck von der Traubenlese in unseren Leutesdorfer Steillagen und den Erfahrungen einer Gruppe von Hobby-Winzern, die wir ebenfalls betreuen, hat die freie Journalistin Andrea Mertes und die Fotografin Ulrike Frömel aktuell für das Magazin »Freundin« eingefangen. Lernen Sie die Weinbergslagen kennen – und Menschen, die der Wein hier bewegt.

Kennenlernen können auch Sie uns bei »Winzer für ein Jahr«, einem Kurs für Wein-Nasen und Menschen, die dem Geschehen in Wingert und Weinkeller auf den Grund gehen möchten. In Kooperation mit der VHS Neuwied bieten wir »Winzer für ein Jahr« auch im kommenden Jahr wieder an. Voraussichtlich im März 2019 geht es los – es gibt noch einige wenige freie Plätze. Mehr dazu hier.